| Schriftgrösse:

In der Zentrale der Drogenarbeit Z6 hast du die Möglichkeit in unserer internen Bibliothek zu verschiedenen Themen im Bereich Drogen, Drogenkonsum und Sucht nachzulesen und dich zu informieren.

Immer Donnerstags von 14:00 - 17:00 Uhr, beziehungsweise nach telefonischer Vereinbarung unter 0676 36 59 118.

Zum Nachschlagen und Lesen steht ein gemütlicher Raum in der Zentrale der Drogenarbeit Z6 zur Verfügung. Außerdem kannst du in unseren Büroräumlichkeiten auch intressante Seiten aus den Büchern kopieren.

Wir freuen uns auf Deinen Besuch!

Das Drogenarbeit Z6 - Team

Hier findest du alle Bücher und Auszüge die dir in unserer Bibliothek zur Verfügung stehen.

Bücher:


1.    Beraten will gelernt sein, Bachmair/Faber/Hennig/Kolb/Willig


2.    Bericht zur Drogensituation 2004, Österreichisches Bundesinstitut für Gesundheitswesen


3.    Bericht zur Drogensituation 2005, Österreichisches Bundesinstitut für Gesundheitswesen


4.    Cannabis § Recht – Rechtliche Tipps im Umgang mit Cannabis, Albert Steinhauser, Grünalternative Jugend/Österreichisches Hanf-Institut


5.    Computersüchtig – Kinder im Sog der Mordernen Medien, Bergmann/Hüther, Walter


6.    Das 1x1 der Empfängnisverhütung, Aktion Leben Österreich


7.    Das Drogenrisiko Jugendlicher und die Differenzierbarkeit des Rauschmittelkonsums, Univ.-Prof. Dr. Gerhard Schüßler/Mag. Gerhard Rumpold/DDr. Kurt Dornauer/Mag. Michael Klingseis


8.    Das Drogen-Taschenbuch, Ralph Parnefjord
, Thieme


9.    Der psychedelische Reiseführer, D. M. Turner


10.    Die Drogen Lüge – Warum Drogenverbote den Terrorismus fördern und Ihrer Gesundheit schaden, Mathias Bröckers


11.    Drogen – Eigenschaften-Wirkungen-Intoxikationen, Oliver Sauer/Sacha Weilemann, Schlütersche


12.    Drogen - Sucht – Kriminalität, Haller/Jehle, Forum Verlag Godesberg


13.    Drogen bei Kindern und Jugendlichen, Walter Farke/Hildegard Graß/Klaus Hurrelmann, Thieme


14.    Drogen und soziale Praxis, Gundula Barsch


15.    Drogenmärkte – Strukturen und Szenen des Kleinhandels, Bernd Werse


16.    Drogenmischkonsum – safer use info – Das Wichtigste in Kürze zu den gängigsten (Party-) Drogen, Hans Cousto


17.    Drogenmissbrauch im Jugendalter, Christoph Möller, Vandenhoeck & Ruprecht


18.    Drogenpraxis, Drogenrecht, Drogenpolitik, Lorenz Böllinger/Heino Stöver


19.    Ecstasy – Wirkungen, Risiken, Interventionen, Rainer Thomasius, Enke


20.    Ecstasy & Co. – Alles über Partydrogen, Patrick Walder/Günter Amendt, Rowohlt


21.    Ecstasy, Nicholas Sauders, Patrick Walder


22.    Einführung in die Statistik mit EXCEL und SPSS, Christine Duller


23.    Elektroschock, Laurent Garnier/David Burn-Lambert


24.    Elixiere des Teufels – Die Erfindung der Suchtkrankheit, Landesstelle gegen die Suchtgefahren in Baden- Württemberg


25.    Generation XTC – Techno & Ekstase, Friedhelm Böpple, Ralf Knüfer


26.    Glückspillen – Ecstasy, Prozac und das Comeback der Psychopharmaka, Marc Rufer, Knaur


27.    Goa – 20 Jahre Psychedelic Trance, Tom Rom, Pascal Querner


28.    Handbuch der Rauschdrogen, Wolfgang Schmidbauer/Jürgen vom Scheidt


29.    Handbuch für den Drogennotfall, Markus Berger


30.    Handbuch Online-Beratung, Stefan Kühne/Gerhard Hinterberger


31.    High Society – Eine Kulturgeschichte der Drogen, Mike Jay


32.    Highmat – Erzählkreise zu Jugend, Rausch und Risiko, Gerald Koller


33.    Hilfe aus dem Netz – Theorie und Praxis der Beratung per E-Mail, Birgit Knatz/Bernard Dodier


34.    Hirndoping – Warum wir nicht alles schlucken sollten, Klaus Lieb


35.    Informationsreihe Drogen – Meskalin, Peyote und verwandte Kakteen, Peter Stafford


36.    Jugendliche und Suchtmittelkonsum – Trends- Grundlagen – Maßnahmen, Karl Mann/Uraula Havemann-Reinecke/Raphael Gaßmann


37.    Kluge - Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache, Walter de Gruyter


38.    Kokain – Mythos und Realität, Alfred Springer


39.    kreativ beraten, René Reichel/Reinhold Rabenstein


40.    Leben in Szenen – Formen juveniler Vergemeinschaftung heute, Roland Hitzler/Arne Niederbacher


41.    Leitfaden für Internetangebote der Sucht-Selbsthilfe, Deutsche Hauptstelle für die Suchtfragen e.V.


42.    Leitfaden NACHTS LEBEN – Gesundheitsförderliche Maßnahmen im Nachtleben


43.    Lost and Sound – Berlin, Techno und der Easyjetset, Tobias Rapp


44.    Lost in Cyberspace – Möglichkeiten Sozialer Arbeit mit dem Internet, Althoff Willfried


45.    LSD – mein Sorgenkind, Albert Hofmann


46.    Medien-verzeichnis 2001 – Medien in Tirol, Südtirol und Trentino, Amt der Tiroler Landesregierung


47.    Motivierende Gesprächsführung, William R. Miller/Stephen Rollnick


48.    No Drugs NO Future – Drogen im Zeitalter der Globalisierung, Günter Amendt


49.    Onlineberatung – Möglichkeiten und Grenzen, Juliane Mayer


50.    Opium fürs Volk – Natürliche Drogen in unserem Essen, Udo Pollmer


51.    Partydrogen und Sekundärprävention, Monika Allenspach/Andrea Raths


52.    Pihkal – A chemical love story, Alexander Shulgin, Ann Shulgin


53.    Pleasure, Pain and Profit – European Perspectives on Drugs, Tom Decorte, Jane Fountain


54.    Pontifex – Ambulante Suchthilfe in Hamburg, Martin Schmid, Renate Simmedinger, Irmgard Vogt


55.    Practical LSD Manufacture, Uncle Fester


56.    Professionelle Suchtprävention in Österreich – Leitbildentwicklung der Österreichischen Fachstellen für Suchtprävention, Bundesministerium für soziale Sciherheit und Generationen


57.    Psychedelische Chemie, Daniel Trachsel/Nicolas Richard


58.    Psychologie des Internet, Peter Vitouch/Andrea Payrhuber


59.    Rausch und Risiko – Drogenkonsum und Jugendkultur in der Techno-Szene, Landesstelle Jugendschutz Niedersachsen


60.    Relevante Auslöser für den Drogenein- bzw. Ausstieg, Mag. Christina Haller


61.    Risiko mindern beim Drogengebrauch – Gesundheitsförderung-Verbrauchertipps-Beratungswissen-Praxishilfen, JanHendrik Heudtlass/Heino Stöver


62.    Saufen mit Sinn? – Harm Reduction beim Alkoholkonsum, Henning Schmidt-Semisch; Heino Stöver


63.    Shamanismus, Techno und Cyberspace, Christian Rätsch


64.    SMG – Suchtmittelgesetz, Bischof/Soyer, nw neuer wissenschaftlicher Verlag


65.    Speed – Eine Gesellschaft auf Droge, Hans-Christian Dany


66.    Suchtprävention im Jugendalter, Harald Petermann/Marcus Roth


67.    Tihkal – the continuation, Alexander Shulgin, Ann Shulgin


68.    Too Much – Erste Hilfe bei Drogenvergiftungen, Richi Moscher


69.    Trips – how hallucinogenes work in your brain, Cheryl Pellerin


70.    Vom Urkult zur Kultur – Drogen und Techno, Hans Cousto

71.    Zum Thema Sucht – Betroffene und deren Angehörige, Bundesministerium für Gesundheit und Frauen


72.    12+Programm Selbstbestimmtes kontrolliertes Rauchen, Prof. Dr. Arno Dirkmann, kontrolliertes.rauchen.de


73.    Bindung und Sucht, Karl Heinz Brisch


74.    Drugs – Without the hot air, David Nutt


75.    Entkriminalisierung von Drogenkonsumenten – Legalisierung von Drogen, Ralf Gerlach, Heino Stöver


76.    Ich brauche Hilfe – Pflege, Betreuung und Behindertenhilfe in Tirol, Abteilung Landessantitätsdirektion, Abteilung Soziales


77.    Praxiskurs NLP, Steve Andreas, Charles Faulkner


78.    Sozialroutenplan – Ihr Wegweiser bei sozialen Schwierigkeiten


79.    Wer bin ich, wenn ich online bin – und was macht mein Gehirn solange?, Nicholas Carr


80.    Drogen Misch Konsum. safer-use-info. Das Wichtigste in Kürze zu den gängigsten Partydrogen. Genussoptimierung – Wirkungen und Wechselwirkungen – Gefahrenpotenziale – Risikomanagement. Hans Cousto


81.    Annäherungen. Drogen und Rausch. Ernst Jünger


82.    Medikamenten-Abhängigkeit. Suchtmedizinische Reihe, Band 5, 2013. Deutsche Hauptstelle für Suchtfragen e. V.


83.    Warum sie so seltsam sind – Gehirnentwicklung bei Teenagern, Babara Strauch


84.    Arbeitsbuch Motivierende Gesprächsführung, David B. Rosengren


85.    Drogen und Sucht, Helmut Kuntz


86.    Motivierende Gesprächsführung mit Jugendlichen und jungen Erwachsenen, Naar – King, Suarez (Hg.)


87.    Suchtverhalten und Migration – Zur Praxis der Präventionsarbeit in Österreich, Gudrun Biffl, Lydia Rössl (Hg.)


88.    Dann komm ich halt, sag aber nichts – Motivierung Jugendlicher in Therapie und Beratung, Jürg Liechti


89.    Modulare Therapie von Cannabisstörungen – Das CANDIS-Programm, Eva Hoch, Petra Zimmermann, Jana Henker, Heike Rohrbacher, René Noack, Gerhard Bühringer, Hans-Ulrich Wittchen


90.    Modulare Therapie von Cannabisstörungen – Das CANDIS Programm, Eva Hoch, Petra Zimmermann, Jana Henker, Heike Rohrbacher, René Noack, Gerhard Bühringer, Hans Ulrich Wittchen


91.    Imaginationen – Heilsame Bilder als Methode und therapeutische Kunst, Helmut Kuntz


92.    Basisiwissen: Umgang mit Borderline-Patienten, Ewald Rahn


93.    Einführung in die Genogrammarbeit, Bruno Hildebrand


94.    Psychatrie und Drogensucht, Konrad Peter, Thomas Bader (Hg.)


95.    Phenetylamine -Von der Struktur zur Funktion, Daniel Trachsel, David Lehmann, Christoph Enzensberger


96.    Multidimensionale Familientherapie – Jugendliche bei Drogenmissbrauch und Verhaltensproblemen wirksam behandeln, B. Spohr, A. Gantner, J. A. Bobbink, H. A. Liddle


97.    Sucht in Österreich – Ein Leitfaden für Betroffene, Anghörige, Betreuer, Renate Brosch, Günther Junke (Hrsg.)


98.    Geist und Psyche – Drogenkonsum und soziales Verhalten bei Schülern, Rudolf G. Wormser


99.    Praxisbuch Sucht, Anil Batra, Oliver Bilke Hentsch


100.     Haschisch – Konsum, Wirkung, Abhängigkeit, Selbsthilfe, Therapie, Helmut Kuntz


101.     Therapeutisches Klettern – Anwendungsfelder in Psychotherapie und Pädagogik, Kowald, Zajetz


102.     Suchtprävention in der Schule, Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur


103.     EU Drug Markets Report – In-depth Analysis 2016, EMCDDA, EUROPOL


104.     Drug use, impaired driving and traffic accidents, Second edition, EMCDDA


105.     Treatment of cannabis-related disorders in Europe, EMCDDA


106.     Comorbidity of substance use and mental disorders in Europe, EMCDDA


107.     Preventing opioid overdose deaths with take-home naloxone, EMCDDA


108.     The internet and drug markets, EMCDDA


109.     Assessing illict drugs in wastewater – Advances in wastewater-based drug epidemiology, EMCDDA


110.     Österreichische Suchtpräventionsstrategie – Strategie für eine kohärente Präventions- und Suchtpolitik, Bundesministerium für Gesundheit

Auszüge

Was hält Event –Szenen in Schwung? – Selbstpositionierungen auf der Bühne, im Netzwerk und in Ekstaseritualen einer gegenwartsakzentuierten Erlebnisgesellschaft, Michael Corston

Design – Kultur ,Techno’ – Waldemar VogelgesangTechno - Soziologie – Erkundungen einer Jugendkultur, Ronald Hitzler, Michaela Pfadenhauer (Hrsg.)

Die Goa-Szene: Eine Form posttraditionaler Vergemeinschaftung, Mustafa Kingir

„Subculture“ – The meaning of style, Dick Hebdige