| Schriftgrösse:

Mobile Drogenarbeit Z6

mdabasecamp logo2015 web

Das MDA basecamp bietet als Teil der Drogenarbeit Z6 seit mittlerweile 13 Jahren mobile Drogenarbeit und Prävention an. Mit dem Informations- und Beratungsstand ist das MDA basecamp durchschnittlich zwei Mal monatlich auf Musikevents, Konzerten und Partys in Innsbruck und ganz Tirol anzutreffen.

Ganz nach dem Motto „Party Safe“ liegt ein Hauptaugenmerk der Arbeit des MDA basecamp darin, Schädigungen und Probleme aufgrund von Substanzkonsum vermeiden zu helfen. Gelegentlicher oder auch massiver Drogenkonsum wird vom MDA basecamp nicht moralisch bewertet!

PartybesucherInnen haben unter anderem am Infostand die Möglichkeit, sich objektiv und vertraulich umfassend zu Partydrogen, deren Wirkweisen und Risiken sowie zu den rechtlichen Aspekten des Drogenkonsums informieren und beraten zu lassen. Dies fördert ein erhöhtes Bewusstsein und eine Sensibilisierung im Umgang mit psychoaktiven Substanzen.

Am Informations- und Beratungsstand werden im Sinne der Schadens- und Risikoreduktion Wasser, Obst, Gehörschutz sowie verschiedene Safer Use-Artikel gratis angeboten.

Für Infos rund ums Thema Drogen kannst du uns jederzeit auch telefonisch kontaktieren oder unser  Online-Beratungs-Angebot nutzen!

Alle Angebote des MDA basecamp sind anonym, vertraulich und kostenlos!

 

 

Für die Stadt Kufstein nehme ich seit Jahren gerne die Leistungen des MDA basecamps in Anspruch, weil es mir ein großes Anliegen ist, unsere Jugend nach Möglichkeit vor dem Missbrauch sowohl legaler Substanzen wie Alkohol und Nikotin, insbesondere aber auch vor illegalen Drogen zu schützen. Neben den ohnehin bestehenden gesetzlichen Verboten halte ich die Arbeit des MDA basecamps, welches auf Beratung und Information setzt, für einen wichtigen Zugang zu unserer Jugend. Gerne werde ich auch weiterhin auf diese wichtige Dienstleistung zurückgreifen, da es für mich entscheidend ist, dass unsere Jugend vor Risiken und Gefahren solcher Substanzen gewarnt wird.

Mag. Martin Krumschnabel

Bürgermeister der Stadt Kufstein

 

Gerade in der Jugendarbeit ist das Thema der Drogenprävention, verbunden mit gezielten Informationsveranstaltungen, äußerst wichtig. In diesem Sinne war die Veranstaltung am 27. Februar 2015 in Mayrhofen ein voller Erfolg und wir sind bestrebt, diese Art der Jugendinformation im Sinne kompetenter Aufklärungsarbeit fortzusetzen.

Anna Kröll

Jugendbetreuerin, Marktgemeinde Mayrhofen

 

Der Beratungs- und Informationsstand des MDA basecamp wurde von den BesucherInnen des Wiesenrock-Festivals gut angenommen. Dadurch konnten die Jugendlichen über die Wirkungen und Gefahren legaler und illegaler Substanzen informiert werden. Diese Initiative wird von der Marktgemeinde sehr positiv gesehen und deshalb auch bei diesem Festival immer finanziell unterstützt.

Thomas Oberbeirsteiner

Bürgermeister der Marktgemeinde Wattens