| Schriftgrösse:

Substanzwarnungen

Mittels Drugchecking (DC) können illegale psychoaktive Substanzen auf ihre qualitative (Art der Inhaltsstoffe) und quantitative (Menge der Inhaltsstoffe) Zusammensetzung überprüft werden.


Das MDA basecamp (seit 17.03.2014) und 2 weitere Einrichtungen, check it! aus Wien und saferparty aus Zürich, analysieren regelmäßig Substanzen auf deren Inhaltsstoffe und veröffentlichen bei unerwarteten Ergebnissen Substanzwarnungen.

ACHTUNG:

1.    Besitzt du eine Pille, welche hier nicht erscheint, bedeutet dies lediglich, dass sie bisher noch nicht analysiert wurde!

2.    Besitzt du eine Pille, welche hier erscheint, bedeutet dies, dass eine Pille mit demselben Logo und derselben Farbe getestet wurde. Rückschlüsse auf die Zusammensetzung deiner Pille sind mit Gefahren verbunden.


Hochdosierte XTC Schweiz

14.05.2012

Über 120mg MDMA können zuviel sein. Nebenwirkungen wie „Kiefermahlen“, Augen- und Nervenzucken, bis hin zu Krampfanfällen können bei hohen MDMA Dosen auftreten. Bei Überdosierungen steigt die Körpertemperatur stärker an und es...Mehr lesen

Amphetamin Streckmittel Schweiz

14.05.2012

Nachfolgend findet ihr eine Auflistung von Streckmitteln in Amphetamin:Mehr lesen

Substanzwarnungen aus Wien April 2012

03.05.2012

Check it! aus Wien hat im April wieder einige Substanzen analysiert. Hier findet ihr die Substanzwarnungen zusammengefasst.  Mehr lesen

4-MA in Speed analysiert

26.04.2012

Check it! aus Wien hat beim letzten Drug Checking Einsatz vier Proben analysiert, die als „Speed“ abgegeben wurden und unter anderem das Phenethylamin 4-Methylamphetamin (4-MA) enthielten. In Zusammenhang mit 4-Methylamphetamin...Mehr lesen

Pillenwarnungen aus der Schweiz

25.04.2012

Saferparty aus Zürich hat wieder einige Ecstasy mit bedenklichen Inhalten getestet. Methylone als XTC verkauft Methylone ist kein MDMA! Die Nebenwirkungen und die (Langzeit-)Risiken von Methylone sind kaum erforscht. Da es bis...Mehr lesen

Testingergebnisse von Energy Control

19.04.2012

Ecstasy Testergebnisse aus Spanien Mehr lesen

XTC mit Amphetamin

03.04.2012

Die Kombination von MDMA und Amphetamin führt zu einer extremen Serotonin- und Dopaminkonzentration im Hirn. Es besteht eine erhöhte Wahrscheinlichkeit für Gehirnschäden. Ein längerer Hangover und depressive Verstimmungen können...Mehr lesen