| Schriftgrösse:

Substanzwarnungen

Mittels Drug Checking (DC) können illegale psychoaktive Substanzen auf ihre qualitative (Art der Inhaltsstoffe) und quantitative (Menge der Inhaltsstoffe) Zusammensetzung überprüft werden.


Die Drogenarbeit Z6 und 2 weitere Einrichtungen, check it! aus Wien und saferparty aus Zürich, analysieren regelmäßig Substanzen auf deren Inhaltsstoffe und veröffentlichen bei unerwarteten Ergebnissen Substanzwarnungen.

ACHTUNG:

1.    Besitzt du eine Pille, welche hier nicht erscheint, bedeutet dies lediglich, dass sie bisher noch nicht analysiert wurde!

2.    Besitzt du eine Pille, welche hier erscheint, bedeutet dies, dass eine Pille mit demselben Logo und derselben Farbe getestet wurde. Rückschlüsse auf die Zusammensetzung deiner Pille sind mit Gefahren verbunden.


Zürich: mCPP als XTC verkauft

11.12.2012

saferparty Zürich haben eine als XTC verkaufte Pille analysiert, welche kein MDMA enthält, sondern das Piperazin m-CPP. Diese Substanz kann eine MDMA-ähnliche Wirkung hervorrufen. Bei vielen Personen stellen sich aber nur...Mehr lesen

Zürich: XTC mit Coffein und MDMA

11.12.2012

saferparty aus Zürich haben eine als XTC verkaufte Pille analysiert, welche neben MDMA auch Coffein enthält. Die Kombination beider Substanzen verstärkt die Wirkung. Dies führt zu einer höheren Belastung für das Herz-Kreislauf...Mehr lesen

Aktuelle Warnungen aus Wien

03.12.2012

Seit Anfang November hat checkit! eine Reihe an gesundheitlich bedenklichen Substanzen getestet. Besonders auffällig ist aktuell das vermehrte Auftauchen von hoch dosierten Ecstasy-Tabletten. Ab Dosierungen von über 1,5...Mehr lesen

Zürich: Falsch deklariertes RC

03.12.2012

Diese im Internet gekaufte Substanz enthielt nicht den angegebenen Wirkstoff Dichloropane, sondern eine Mischung aus drei psychoaktiven Substanzen. Dabei handelt es sich um das Lokalanästhetika Lidocain und die beiden...Mehr lesen

Zürich: 4-MeA und Methamphetamin in Speedproben

03.12.2012

In den letzten 2 Monaten wurden im DIZ in Zürich erneut Speedproben zur Analyse abgegeben, welche neben Amphetamin Methamphetamin oder 4-Methylamphetamin enthielten. Dies ist unerwartet und für die Konsumenten mit hohen Risiken...Mehr lesen

Zürich: Hochdosierte XTC's

03.12.2012

Diese Pillen enthalten mehr als 120mg MDMA. Bei so hohen Dosen können Nebenwirkungen wie Kieferkrämpfe, Augen- und Nervenzucken, bis hin zu Krampfanfällen auftreten. Die Körpertemperatur steigt bei Überdosierungen an und es sind...Mehr lesen

XTC mit Amphetamin, Methamphetamin und Coffein

21.11.2012

Diese Pille enthält kein MDMA, sondern Amphetamin, Methamphetamin und Coffein. Dieser Mischkonsum führt zu einer Verstärkung der Wirkung und zu einer hohen Noradrenalin- und Dopaminkonzentration. Diese hohe Konzentration ist...Mehr lesen