Persönliche Beratung

Du hast ...

Fragen zu Substanzen?

Du willst ...

über deine Erfahrungen mit Substanzen sprechen?

Du möchtest ...

in deinen Umgang mit Substanzen etwas ändern?

Du brauchst ...

Informationen zu Unterstützungsangeboten (Therapie, Beratung,...)?

Du machst ...

dir Sorgen um Freunde, Angehörige, Familienmitglieder?

Du hast ...

Stress mit deinen Eltern?

Du hast ...

Fragen im Umgang mit Polizei, Gericht, Amtsarzt?

Du willst ...

einfach nur reden?
Dann kann es hilfreich sein, mit jemandem darüber zu sprechen. Wir bieten dir Unterstützung und Begleitung, wenn du etwas in deinem Leben verändern willst. Denn das, was dich jetzt nervt, muss ja nicht so bleiben!

Kontakte

Manuel
Hochenegger

Gerhard
Jäger

Victoria
Bischof

Termin nach persönlicher Vereinbarung
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Neben Gesprächen alleine, kannst du auch Freund*innen, Eltern, wichtige Personen zum Termin mitnehmen. Du kannst einmal kommen, oder bei Interesse und Bedarf mehrere Termine wahrnehmen.
Wir arbeiten mit einer konsum-akzeptierenden Haltung. Unser Angebot schließt keine Klient*innen auf Grund ihrer/seiner Konsumsituation aus.
Da wir eine nach §15 SMG anerkannte Einrichtung sind, können wir auch Klient*innen mit einer gerichtlichen Auflage (gesundheitsbezogenen Maßnahme gemäß §11 SMG) und Klient*innen, die von Schulen geschickt werden (gemäß §13) beraten und begleiten.

Öffnungszeiten

  • Dienstag - Donnerstag | 14:00 - 16:00 Uhr
  • Donnerstag | 18:00 - 20:00 Uhr

Du legst dein Ziel selbst fest !

Candis

Einzel- oder Gruppenberatung für Cannabis Konsument*innen
Mit dem CANDIS-Programm kannst du speziell deinen Cannabiskonsum reflektieren, reduzieren und wenn du willst auch komplett aufgeben.
Das CANDIS-Programm besteht aus zehn Sitzungen und läuft über rund drei Monate. Wenn du mit deinen Freunden gemeinsam etwas ändern oder aufhören willst, könnt ihr das Programm auch als Gruppe machen.

Inhalte der CANDIS-Sitzungen

  • Wirkungen, Risiken und Langzeitfolgen des Cannabiskonsums verständlich machen
  • Förderung der Veränderungsmotivation
  • Verstehen eigener Cannabis-Konsummuster
  • Vorbereitung und Nachbesprechung des Zieltags
  • Entwicklung von Veränderungsstrategien
  • Umgang mit dem Verlangen nach Cannabis
  • Erarbeitung eines persönlichen Notfallplans
  • Entwicklung von Problemlösungsstrategien

KISS

Kontrolle im selbstbestimmten Konsum

Kiss ist ein Programm, mit dem du unter Anleitung versuchst, den eigenen Suchtmittelkonsum unter Kontrolle zu bekommen und zu reduzieren. Es findet in der Gruppe bis zu 10 Teilnehmer*innen statt.

Das Gruppensetting hat gegenüber den Einzelgesprächen mehrere Vorteile: Die Teilnehmer*innen unterstützen sich gegenseitig beim Erreichen der selbstgesteckten Ziele. Du erfährst, dass du mit deiner Situation nicht alleine bist und man unterstützt sich gegenseitig diese zu bewältigen.

Das KISS Programm erstreckt sich über 12 Sitzungen in denen dir unter anderem das Führen eines Konsumtagebuches, Festlegen von wöchentlichen Konsumzielen, Erkennen und Bewältigen von Risikosituationen und der Umgang mit "Ausrutschern" vermittelt werden.

Die Konsumziele werden von dir selbst festgelegt und beinhalten die tägliche Höchstmenge, die wöchentliche Gesamtmenge sowie die Anzahl der drogenfreien Tage.

Unsere Angebote sind auch in der Gruppe möglich!