ANONYM

VERTRAULICH

KOSTENLOS

ANONYM
VERTRAULICH
KOSTENLOS

MDA basecamp

Mobile Drogenarbeit

Das MDA basecamp- Team ist normalerweise mit ihrem Informations- und Beratungsstand durchschnittlich zwei Mal monatlich in Clubs, auf Musikevents und Festivals in Innsbruck und ganz Tirol anzutreffen.

Da sich die Tiroler Partylandschaft durch die Covid-19 Pandemie jedoch in private Räume und/oder öffentliche Plätze verschoben hat wurde das bestehende Angebot adaptiert und weiterentwickelt.

So wurde die PartyBox, welche über die Homepage, Instagram und bei den Kooperationspartner*innen bestellt und abgeholt werden kann, als zusätzliches Angebot integriert. (siehe PartyBox)

Ein weiteres adaptiertes Angebot ist der mobile Einsatz mit dem Lastenrad. Das Team fährt in den wärmeren Monaten des Jahres (von Frühling bis Mitte Herbst) ca. ein Mal die Woche mit einem Lastenrad, belebte Plätze im öffentlichen Raum in Innsbruck ab. Währenddessen bieten die Mitarbeiter*innen Informationen zu Substanzen und drogenrechtlichen Fragen, sie beraten Betroffene und Angehörige und geben Givaways und Safer Use Utensilien aus. Das MDA basecamp agiert hierbei, ganz im Sinne der universellen und selektiven Drogenprävention, szenenahe und niederschwellig.

Das Hauptaugenmerk der mobilen Einsätze mit dem Lastenrad  liegt darin, Schädigungen und Probleme aufgrund von Substanzkonsum präventiv zu vermeiden. Einen (problematischen) Konsums zu erkennen und gemeinsam mit Betroffen eine objektive, vertraulich und umfassende Reflexion zu Partydrogen, deren Wirkweisen und Risiken (z.B. psychische Probleme, Sucht) sowie zu den rechtlichen Aspekten des Drogenkonsums zu erarbeiten.

Die aufsuchende und szenenahe Arbeit in der Lebenswirklichkeit der Jugendlichen und die der jungen Erwachsenen erleichtert die Kontaktaufnahme und senkt die jeweilige Hemmschwelle von Betroffenen ein weiterführendes Angebot der Drogenarbeit Z6 in Anspruch zu nehmen.

Kontakt

Maria
Gstrein

0676 36 59 118

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

MDA BASECAMP
Infostand

Am Informations- und Beratungsstand werden im Sinne der Schadens- und Risikoreduktion Informationsmaterial, Wasser, Obst, Gehörschutz sowie verschiedene Safer Use-Artikel KOSTENLOS angeboten.

Team

Stimmen

Für die Stadt Kufstein nehme ich seit Jahren gerne die Leistungen des MDA basecamps in Anspruch, weil es mir ein großes Anliegen ist, unsere Jugend nach Möglichkeit vor dem Missbrauch sowohl legaler Substanzen wie Alkohol und Nikotin, insbesondere aber auch vor illegalen Drogen zu schützen. Neben den ohnehin bestehenden gesetzlichen Verboten halte ich die Arbeit des MDA basecamps, welches auf Beratung und Information setzt, für einen wichtigen Zugang zu unserer Jugend. Gerne werde ich auch weiterhin auf diese wichtige Dienstleistung zurückgreifen, da es für mich entscheidend ist, dass unsere Jugend vor Risiken und Gefahren solcher Substanzen gewarnt wird.

Mag. Martin Krumschnabel
Bürgermeister der Stadt Kufstein
Der Beratungs- und Informationsstand des MDA basecamp wurde von den BesucherInnen des Wiesenrock-Festivals gut angenommen. Dadurch konnten die Jugendlichen über die Wirkungen und Gefahren legaler und illegaler Substanzen informiert werden. Diese Initiative wird von der Marktgemeinde sehr positiv gesehen und deshalb auch bei diesem Festival immer finanziell unterstützt.
Thomas Oberbeirsteiner
Bürgermeister der Marktgemeinde Wattens

MDA basecamp leistet in unseren Augen einen unverzichtbaren Beitrag in der Aufklärung und Prävention im Umgang mit illegalen Substanzen und sorgt mit dem vor Ort Service für einen bewussteren Umgang und dadurch für mehr Sicherheit vor allem und insbesondere bei jugendlichen Partybesuchern. Wir sind sehr froh und dankbar MDA basecamp vor Ort auf unseren Veranstaltungen haben zu dürfen.

Danijel Alic,
PsyBOX Innsbruck